Logic 9 Automation Tutorial

In diesem Logic 9 Automation Tutorial lernen Sie alle wichtigen Möglichkeiten, die Logic 9 für die Automation bietet.
Viele Fragen werden beantwortet. So wie: Wie kann ich einen Controller in Logic zuweisen? Was bedeutet Read, Touch, Latch und Write? Was gibt es für Shortcuts in Logic? Wie funktioniert Automation in Logic? Was ist Automation Quick Access?
Zum besseren Verständnis bietet Ihnen dieser Beitrag auch ein Video-Tutorial an, welches das Beschriebene noch einmal Visuell verdeutlicht. Viel Spaß!

[tube]http://www.youtube.com/watch?v=8wCmxKA6XwU[/tube]

Zunächst einmal: Was ist Automation?
Die meisten DAWs (Digital Audio Workstation) bieten die Möglichkeit sämtliche einstellbaren Parameter, auch zeitabhängig zu verändern. Egal ob dies Einstellungen der DAW selbst sind, oder Parameter von Drittanbieter-Plugins.

Bsp: Nehmen wir an, Sie wollen die Lautstärke von Spur X zeitabhängig verändern. Nun gibt es mehrere Möglichkeiten dies zu tun.

1. Automation durch Einzeichnen:
– Wählen sie in der Symbolleiste das Automations-Button aus.
—> Shortcut: A  (vorausgesetzt Sie verwenden die Standart Logic 9 Shortcuts)
Wird dieser nicht angezeigt, kann man mit Rechtsklick auf die Symbolleiste die  –> “Symbolleiste-anpassen”
Symbolleiste anpassen
– Nun befinden Sie sich in der Automationsansicht. Hier kann man mithilfe der gelben Linie die Lautstärke verändern. Ganz einfach klicken und Eckpunkte festlegen. Probieren Sie es aus.
Mit dem Stiftwerkzeug können auch sehr schnell Automationsverläufe eingezeichnet werden. Das Werkzeug finden Sie in der Ecke oben Rechts. Wechseln sie hierfür einfach den Cursor zum Stift.
—> Shortcut: Esc + 2
SWerkzeugwahl

2. Automation Verschieben:
Zum Verschieben von Automationsbereichen, das “Automationsauswahl-Werkzeug” wählen (genau wie bei der Auswahl des Stiftwerkzeugs)
—> Shortcut: Esc + Q   oder Shift beim Aufziehen eines Bereiches gedrückt halten
Nun können Sie die Ausgewählte Automation problemlos verschieben.

3. Automation on the fly:
Die Automation kann auch geschrieben werden, während die Spur abgespielt wirdAutomations-Modi
Hierfür gibt es verschieden Automations-Modi: Read, Touch, Latch und Write. Auswählen können Sie diese im Mixer oder im Info-Bereich einer jeden Spur, direkt über dem Fader.
Read: Liest die vorhandene Automation. Ist die Automaiton auf “Aus” gestellt, werden alle Daten ignoriert

Touch: Sobald ein Parameter verändert wird, wird diese Veränderung geschrieben. Wird der Parameter wieder losgelassen, springt er auf den Wert zurück, den er vor der Berührung hatte.
Latch: Im Grunde genau wie der Touch-Modus. Mit dem Unterschied, dass der zuletzt geschriebene Wert beibehalten wird, bis weitere Automationsdaten folgen.
Write: Hier werden auch alle Veränderungen aufgezeichnet. Darüber hinaus wird bei keiner Veränderung (bloses durchlaufen) bestehende Daten überschreiben (Daher sehr seltene Verwendung).
Ist man mit dem schreiben seiner Automation fertig, ist es wichtig den Modus wieder auf “Read” zu stellen, um versehentliches Überschreiben zu vermeiden!

4. Auswahl der Verscheidenen geschriebenen Automationen:Verschiedene Automationen anzeigen
Vorausgesetz, man befindet sich in der Automationsansicht (wie in Punkt 1 besch
rieben), kann man nun auswählen, welche Automation man sich anzeigen lassen möchte. Dies geschieht im Arrangierfenster im Header der Spur. Standartmäßig ist hier “Volume” ausgewählt.
Zusätzlich kann man den Header unten auch aufklappen um mehrere Automationen gleichzeitig sehen zu können.


5. Das Automationskurven-Werkzeug:

Um einen gleichmäßigen Verlauf zwischen zwei Automationspunkten zu erzeugen, wählen sie das “Automationskurven-Werkzeug” aus (genau wie der Stift in Punkt 1 beschrieben). Klicken sie nun auf die Linie zwischen den Punkten und bewegen sie den Cursor von links nach rechts und oder von oben nach unten. Sie werden schnell erkennen, wie es funktioniert.

6. Automation Quick Access:
Automation Quick Access ist eine schnelle Möglichkeit einen bestimmten Midi-Controller zuzuweisen, der sich dann immer auf die jeweils ausgewählte Automation auswirkt.
– Gehen Sie dazu in die Einstellungen–>Automation und stellen Sie Automation Quick Access auf “An”
– Anschließend klicken Sie auf “Midi-Befehl lernen”. Bewegen Sie nun ihren Controller und speichern Sie diesen indem Sie auf “Fertig” klicken. Fertig!

Falls noch Fragen offen geblieben sind, oder Sie weitere Anregungen oder Kritik haben:
Bitte hinterlassen Sie einen Kommentar oder senden Sie uns eine E Mail an info@tutorials4free.de
Vielen Dank! Ihr Tutorials4free-Team

3 thoughts on “Logic 9 Automation Tutorial”

  1. Danke,

    Noch ne Frage. Wenn man Automation drin hat kann man ja sicher bei Read am Fader nichts mehr einstellen. Mir geht es oft so, dass ich viel Automation benutze, die mich Zeit kostet, dann kann ich aber die Lautstärke nur noch in den Plugins anpassen. Dann geht der Nutzen vom Mixer verloren. Ist die einzige Möglichkeit die Automation erst einzusetzen, wenn der Mix schon steht, oder wie macht ihr das?

    1. Das ist tatsächlich etwas unschön gelöst. Eine Möglichkeit wäre es die gesamte Automation zu markieren und anschließend anzuheben oder man nutzt das “gain” plugin, das bei Logic dabei ist

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *